Der Nikolaus kommt


Preis- und Pokalschießen im Oktober 2014

PuPS steht für Preis- und Pokalschießen. Die alljährliche, dreitägige Veranstaltung mit Preisschießen und Tombola.

Eine ganz besondere Herausforderung ist der „Nagelbalken“ der mit zunehmendem Alter immer widerstandsfähiger wird.

Die Vorbereitungen zum gemeinsamen Kaffeetrinken am Sonntag sind abgeschlossen, die Gäste können kommen.

Ganz besonders willkommen sind uns die Damen der verstorbenen Schützen.

Impressionen von den harten Wettkämpfen.

Bei der Siegerehrung werden die Pokale und Preise durch das amtierende Königspaar Ralf und Sylvia überreicht.

Auch der letzte Platz wird mit einer Auszeichnung bedacht. Es ist die gefürchtete „rote Laterne“.

Der Träger dieser Laterne hat für ein Jahr dafür zu sorgen das diese bei Dunkelheit steht angezündet und gut sichtbar aufgestellt ist.


Jahres-Ausflug nach Eisenach

Auf der Fahrt zum  Erlebnis Bergwerk Merkers wurden wir von den Damen bestens verpflegt.

Dort angekommen gab es erstmal…

RICHTIG !!

…eine kleine Zwischenmahlzeit.

Jetzt geht es aber richtig los. Mit der richtigen Kleidung versehen fuhren wir ins Bergwerk ein.

Die Grubenfahrt bot einige Höhepunkte. Angefangen mit einer Lasershow in der riesigen Halle auf 800m Tiefe, über diverse nicht vorhersehbare Kurven während der untertägigen Fahrt auf den Mannschafts-Transportern ( rum, rum, rum, rum, rum ! ) bis hin zu einer Ausstellung der Maschinen und Werkzeuge damaliger Zeit.

Trotz aller beeindruckenden Erlebnisse unter Tage waren einige froh das Sonnenlicht wiederzusehen.

Der Sohn des Busfahrers bekam davon nichts mit, ihm war schlicht langweilig.

In Eisenach nahmen wir an einem Luthermahl teil.

Um die Wartezeit auf unsere Damen zu verkürzen traf man sich vor dem Hotel im Biergarten.

Nun ging es zu dem sogenannten „Luthermal“. 

Wir wurden erneut eingekleidet und über den weiteren Ablauf des Abends informiert.

Der Herr mit den meisten Monden auf dem Rücken durfte die Runde aus dem Horn eröffnen. 

Dieses Horn wurde immer weitergereicht und erstaunlicherweise gar nicht so schnell leer.

Nun ging es Schlag auf Schlag, Vorspeise, Suppe, Hauptgang und eine flambierte Nachspeise 

wurden von diversen Getränke begleitet.

Besichtigung der Wartburg am nächsten Tag

Heute erwartete uns der kulturelle Teil unserer Fahrt. Die Besichtigung der Wartburg.

Es begann mit einer kurzen Busfahrt.

Dann folgte der Aufstieg zur Burg, zu Fuß natürlich!

Erst genossen wir die Aussicht bei herrlichstem Wetter.

Dann wurden wir durch die Anlage geführt.

Wir bestaunten die unterschiedlichsten Räume und Gemächer.

…und dann gab es abermals einen kleinen Imbiss !!

Und die Geselligkeit kam, wie eigentlich immer, auch nicht zu kurz. 

Ja, man kann sogar im Reisebus tanzen!


Fahrradtour am 14.09.2014

Die Beteiligung war überwältigend. Schnell noch ein Gruppenfoto, und los geht es.

Impressionen von der Strecke.

Es gab Kaffee und Kuchen in Hülle und Fülle.

Der Verein bedankt sich bei allen Helfern und natürlich bei den Gastgebern Annika und Henrik Kügler, in deren Zelt noch am Vortag der Polterabend gefeiert wurde.

Um auch den letzten Hunger zu stellen kam der Grill-Imbiß von Jutta und Heinrich gerade recht.


Unser Biwak am 28.06.2014

Es ist vorbereitet. Das Königspaar und seine Helfer erwarten die Schützen um sie auf ihrer Station zu versorgen.

Der erste Zwischenstop wurde bereits bei unserem Schützenbruder Stefan Oberkönig eingelegt.

…und dann kam der Regen. Doch davon lässt sich ein Schütze nicht beeindrucken.

Angetreten und abmarschiert. Es liegt noch ein langer Weg vor uns.

Ein weiterer Halt, diesmal auf dem Hof Bittner. Liegt nicht auf Elmenhorster Gebiet, aber wir hatten für diesen Tag ein Visum.

Impressionen vom Biwak im Zelt auf dem Hof Sißmann.

Der Tageskönig Max Tschirley nimmt die ihm gebührenden Glückwünsche strahlend entgegen.

Unser Dank gilt der Familie Sißmann die es ermöglichte an diesem schönen Ort zu feiern.

Ein guter Motor braucht Futter, das gilt auch für die fleißigen Helfer beim Abräumen des Biwaks.

Gemeinsam sind wir stark, oder wie mach auch sagen kann, viele Hände, schnelles Ende.


Schützenfest in Waltrop 2014

Vorbereitungen für den Wagenschmuck. Das obligatorische Eichenlaub gehört natürlich dazu.

Mit Akribie und Liebe zum Detail wurde der Wagenschmuck angebracht. 

Weil Dieter die schönen Blumen bereitstellt gilt ihm und seiner Mechthild unser ganz besonderer Dank!

Das Thronmobil auf dem Weg zum Aufstellungsplatz an der Riphausstraße. Die Sonne meinte es gut mit uns.

Auf der Vogelwiese herrschte überall gute Laune.

Das Maskotten einer Regionalzeitung, Panda, begrüßt von der Noch-Königin Birgit Pühs. Aber auch Dieter bekam sein Fett weg!

Unser Nachwuchsschütze „Josh“ brauchte eine Abkühlung, die er auch gerne annahm.

Unser Königspaar beim Ehrenschuss. Ganz schön laut da vorne!!


Königsball in Oberwiese am 17.05.2014

Der BSV Elmenhorst entschloss sich mit dem öffentlichen Personennahverkehr nach Oberwiese zum Königsball zu fahren.

Die Waltroper Schützen hatten scheinbar den gleichen Gedanken. Das schont die Umwelt und tut der Stimmung keinen Abbruch.

So kamen wir gut gelaunt beim Sektempfang der Gastgeber an.

Impressionen vom Königsball.

Auch König Andreas kam nicht ohne eine Aufmerksamkeit seiner Kollegen davon. Er musste diese sogar singend „ertragen“.


TidM Aufbau

Der Aufbau wurde doch etwas aufwändiger als ursprünglich gedacht. Es wurde gesägt, gebohrt, gehobelt und geflext. Immer nach dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“, doch die Abende des Aufbaus wurden manchmal lang.

Es kam sogar Präzisionswerkzeug zum Einsatz !!

Doch wie sich zeigte hatte sich der Aufwand gelohnt.


Königsball in Henrichenburg am 26.04.2014

Die Einladung zum Königsball in Henrichenburg haben wir sehr gerne angenommen.

König Werner erhielt zur Erinnerung ein kleines Präsent von seinen Amtskollegen.


Osterfeuer am 19.04.2014

Das erstmalig vom BSV Elmenhorst organisierte Osterfeuer fand regen Zuspruch.


Maibaum aufstellen

Der Maibaum wird vorbereitet…

…zum Aufstellungsort transportiert…

…und dort fest im Boden eingelassen.


Königsball am 15.03.2014

Einmarsch der Abordnungen unserer befreundeten Nachbarvereine.

Zur Verstärkung der Ausrüstung spendete der BSV Elmenhorst dem Spielmannszug Heimatklänge eine neue Trommel. Diese wurde sehr erfreut entgegengenommen und sogleich bespielt.

Mit dem Eröffnungstanz durch König Ralf I. und Königin Sylvia I. konnte die Party so richtig beginnen.

Impressionen vom Königsball


Jahreshauptversammlung am 08.03.2014

Das Auszählen der Stimmen bei den Stichwahlen sowie die hohe Anzahl der Neuaufnahmen verschaffte den Vorstandsmitgliedern viel Arbeit.

Neuaufnahmen: Daniel Bartuschek, Stefan Damaschek, Ludger Ernesti, Leonard Heitfeld, Marc Kühl, Niklas Panchyrz, Fabio Pauwels, Leon Pauwels, Stephan Schlamminger, Ferdinand Trappe, Tim Wesselbaum und Philipp Winterseel